Letztes Auswärtsspiel

Bereits am morgigen Samstag treffen wir auf den vorzeitigen Staffelsieger aus Geisa zum letzten Auswärtsspiel der Saison. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr.

Samstag, 13.05.17 – 13:00 Uhr
FSV Ulstertal Geisa 1866 e.V. II vs. 1. FC Oberrohn
Sportplatz Geisa
Schiri: Oliver Siebrand

Kantersieg gegen Schlusslicht

​1. FC Oberrohn vs. SG Völkershausen/Wölferbütt II – 12:1 (3:1)

Nachdem wir die ersten paar Minuten etwas verschliefen und die Gäste zwei Chancen ausließen, beendete John Hohmann ein Solo zum 1:0 (5. Minute). Zehn Minuten später erhielt Dominik Kaßner im Strafraum den Ball. Dieser spielte ganz uneigennützig auf Marc Merbitz, der nur noch einschieben brauchte. Im direkten Gegenzug landete eine Flanke der Gäste in unserem Tor, nachdem Dominik Varga den Ball unhaltbar abfälschte. Wir hatten das Spiel im Griff, verpassten es aber, den Spielstand weiter zu erhöhen. Es blieb spannend, da die SG immer mal konterte. In der 37. konnte Marc Merbitz für etwas Erleichterung sorgen, indem er den 3:1 Pausenstand herstellte.

Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb von sieben Minuten schraubten wir den Spielstand auf 7:1 hoch. Wohl dem geschuldet, dass die Gäste in der zweiten Hälfte nur noch zu zehnt auf dem Platz standen. Bis zum Schlusspfiff konnten wir noch auf 12:1 erhöhen. Die Gäste gaben sich trotz des Spielstands nicht auf und versuchten Chancen zu kreieren. Schiedsrichter Jörg Weber hatte mit der sehr fairen und ruhigen Partie keine Probleme und kam ohne eine Karte aus.

Torfolge: 
1:0 – John Hohmann (5.)
2:0 – Marc Merbitz (16.)
2:1 – Dominik Varga (Eigentor, 17.)
3:1 – Marc Merbitz (37.)
4:1 – Marcel Fritz (53.)
5:1 – Dominik Kaßner (55.)
6:1 – Eigentor (56.)
7:1 – Marc Merbitz (60.)
8:1 – Dominik Kaßner (65.)
9:1 – Marc Merbitz (75.)
10:1 – Marc Merbitz (77.)
11:1 – John Hohmann (82.)
12:1 – Marc Merbitz (84.)

Auswärts 3 Tore 

​SG Bremen/Rhön II vs. 1. FC Oberrohn – 0:3 (0:0)

Torfolge: 
0:1 – John Hohmann (46.)
0:2 – Marcel Fritz (79.)
0:3 – Marc Merbitz (84.)

Bis auf einen gefährlichen Kopfball von Dominik Kaßner, den der heimische Keeper aus kurzer Distanz noch über die Latte lenkte, passierte in der ersten Halbzeit nicht viel. Torchance waren Mangelware, da beide Mannschaften mit dem Spielaufbau zu tun hatten. Torlos ging es in die Pause.

Da wir vor Beginn die Platzwahl gewonnen hatten, waren wir nun in Ballbesitz. Nach dem Anstoß bekam John Hohmann das Rund, spielte sich durch die Abwehrreihen der Hausherren und schloss zur Führung ab. Danach drückten die Bremer auf den Ausgleich, wir schafften uns derweil etwas Entlastung durchs Kontern. Einen dieser konnte Marcel Fritz, der über die rechte Außenbahn ging, erfolgreich abschließen. Die Heimelf steckte trotzdem nicht auf und versuchte weiterhin zu einem Torerfolg zu kommen. Unsere gut agierende Defensive ließ das aber nicht zu. Marc Merbitz vollendete dann​ einen weiteren Konter zum 0:3 Endstand.